Lehrgang zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten für Hausmeister/-innen und Bauhofmitarbeiter/-innen

In Bauhöfen und in den gebäudetechnischen Anlagen von Schulen, Krankenhäusern und Wohnanlagen wird häufig an elektrischen Anlagen, Geräten und Einrichtungen gearbeitet. Diese Arbeiten sind sehr gefährlich und erfordern umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten, da sonst das hohe Risiko schwerer Unfälle mit Mitarbeitern oder Nutzern besteht. Leider besitzt das technische Personal oft keine Ausbildung, die diese Art von gefährlichen Arbeiten erlaubt. Als verantwortlicher Betreiber sind Sie verpflichtet, die Anforderungen aus der Unfallverhütung, Arbeitssicherheit und Verkehrssicherungspflicht zu erfüllen.

Damit Mitarbeiter/-innen entsprechende elektrische Arbeiten im eigenen Betrieb sicher durchführen können, wird diese Ausbildung angeboten. Lehrgang und Prüfung werden im theoretischen und praktischen Bereich durchgeführt und finden im Bildungszentrum Lauingen statt. Im Bildungszentrum Lauingen stehen spezielle Anlagen und Einrichtungen für die praktische Ausbildung zur Verfügung.


Diese Qualifizierungsmaßnahme setzt sich aus einem zweiwöchigen Lehrgang sowie einer betrieblichen Qualifizierung mit einer Elektrofachkraft im eigenen Betrieb zusammen. Der Nachweis der betrieblichen Qualifizierung muss durch ein Berichts- und Pflichtenheft erbracht werden. Im Anschluss an die Qualifizierungsmaßnahme wird eine Prüfung in Theorie und Praxis abgenommmen. 

Zielgruppe

Personal in Bauhöfen, Schulen, Wohnanlagen und anderen gebäudetechnischen Anlagen.

Zulassungsvoraussetzungen

Berufspraxis

Eine Zulassung für die Teilnahme an der Prüfung ist notwendig.

Bitte setzen Sie sich vor Anmeldung zum Lehrgang zur Abklärung der individuellen Zulassungsvoraussetzungen mit der zuständigen Stelle (Prüfungswesen) in Verbindung.

Ansprechpartner:

Robert Holaschke, Telefon 089 54057-8435, holaschke@bvs.de

Irmgard Seiler-Kestner, Telefon 09072 71-1703, seiler-kestner@bvs.de

Ihr Nutzen

Sie erhalten die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten um in Ihrem Betrieb festgelegte elektrotechnische Arbeiten sicher durchführen zu können.

Inhalte

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Sicherer Umgang mit elektrischen Anlagen und Schutzmaßnahmen
  • Erste Hilfe bei Elektrounfällen
  • Elektrische Messtechnik
  • Grundlagen für das Lesen von Schaltplänen
  • Netzersatzanlagen
  • Gebäudeinstallationstechnik
  • Beleuchtungstechnik Gebäude
  • Beleuchtungstechnik Straßenbeleuchtung
  • praktische Übungen in der Elektrowerkstatt
  • Lernzielkontrollen

Hinweis

Zur Teilnahme am Praxisteil des Lehrgangs sind, wie in der Prüfung lange Arbeitskleidung, Sicherheitsschuhe, Handschuhe, Schutzbrille und Elektowerkzeug notwendig. Für das sichere Arbeiten als "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten" sind neben der Qualifizierung noch weitere Maßnahmen im Betrieb erforderlich. Dies betrifft insbesondere die Bestellung der Mitarbeiter, die Erstellung von Arbeitsanweisungen sowie die Einweisung durch eine Elektrofachkraft im Betrieb. Bitte beachten Sie hierzu auch die einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften.

Termin und Ort

Der Lehrgang umfasst zwei Lehrgangswochen und findet im Bildungszentrum Lauingen statt.

Termine 2018

vom 16.04.2018 bis 20.04.2018

vom 14.05.2018 bis 18.05.2018

Gebühren

Lehrgang und Prüfung
Lehrgangsgebühr (incl. Lernmittel) 1.190 €
Prüfungsgebühr 210 €
Unterkunft und Verpflegung
Unterkunft im EZ 196 €/Woche Unterkunft im DZ 136 €/Woche
Verpflegung 136,50 €/Woche

Der Gebührenbescheid über die Lehrgangsgebühr wird zu Beginn des Lehrgangs erhoben. Unterkunft und Verpflegung werden gesondert in Rechnung gestellt. Zusätzlich fällt eine Gebühr für die Zulassung an.


Prüfungstermin

2018
Prüfungstermin: 12. Juni 2018
Anmeldeschluss: 21. März 2018

Fortbildungsseminar für Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten

Sie haben mit Ihrer Ausbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten oder mit Ihrer Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik bzw.  Fachkraft für Abwassertechnik besondere Verantwortung hinsichtlich der elektrotechnischen Arbeiten übernommen.
Bei der Durchführung der elektrotechnischen Arbeiten sind die speziellen Gefahren beim Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln zu beachten. Aufgrund dessen müssen Sie regelmäßig im Rahmen entsprechender Fortbildungen Ihre Fachkenntnisse auffrischen und aktualisieren.

Das Seminar finden Sie in unserer Seminardatenbank.


In eigener Sache

Wir suchen Sie!

Besitzen Sie eine Ausbildung in einem Elektroberuf und möchten Ihr Wissen und Ihre Erfahrung weitergeben?

Für unsere Ausbildung in den praktischen Ausbildungsbereichen (Elektrowerkstatt) zur „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ suchen wir nebenamtliche Dozenten auf Honorarbasis!

Wir informieren Sie gerne und freuen uns auf Ihren Anruf:
Jörg Simon                simon@bvs.de            09072 71-1700
Regina Straub            straub@bvs.de           09072 71-1705


Ihre Ansprechpartner

Photo of Jörg  Simon
Jörg Simon
Referent
Telefon
09072 71-1700
Telefax
09072 71-1799
Photo of Regina  Straub
Regina Straub
Organisation
Telefon
09072 71-1705
Telefax
09072 71-1799