Führen mit sozialer Intelligenz & Intuition: Die Macht der Gefühle nutzen

Einführung

Wut und Aggression: zwei Mitarbeiter streiten heftig. Angst und Frust: ein anderer Mitarbeiter zieht sich zunehmend zurück. Zorn und Ärger: eine Kollegin lässt sich bei Ihnen über einen Vorgesetzten aus. Hektik und Druck: Sie fühlen sich zerrissen als Führungskraft. Was ist passiert? Und wie soll ich als Vorgesetzte/-r damit angemessen umgehen? An dieser Stelle hilft Ihnen kein theoretisches Wissen über Führungsgrundsätze oder Führungsstile. Hier ist Ihre Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen gefragt: je besser es Ihnen gelingt, sich in andere Menschen hineinzuversetzen, desto größer ist die Chance, Ihre Mitarbeiter/-innen zu verstehen und angemessen zu handeln. Diese Fähigkeit lässt sich trainieren und meint Ihre persönliche emotionale und soziale Intelligenz als Führungskraft. Alles was Sie zu diesem Seminar mitbringen müssen, ist die Bereitschaft zur Selbstreflexion und die Neugier an Ihrer persönlichen Weiterentwicklung!

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen in verantwortlicher Position, die Ihre emotionalen Führungskompetenzen weiterentwickeln möchten.

Ihr Nutzen

Sie verfügen über einen Zugang, um mit Ihren eigenen Gefühlen konstruktiv arbeiten zu können. Es gelingt Ihnen, aufsteigende Gefühle wahrzunehmen und zu deuten. Sie sind in der Lage auf Basis Ihrer Selbstwahrnehmung intuitiv angemessene Entscheidungen zu treffen, die Ihren Überzeugungen entsprechen. Es gelingt Ihnen ferner, den Gemütszustand anderer wahrzunehmen und sensibel damit umzugehen. Sie entwickeln Ihre Menschenkenntnisse weiter und begreifen emotionale Intelligenz als ein wirksames Führungsinstrument zur Gestaltung von konstruktiven Beziehungen in Ihrem Arbeitsumfeld.

Inhalt

Was ist der Unterschied zwischen Emotionen und Gefühlen? - Einblick in die Neurobiologie Soziale und emotionale Intelligenz als Führungsinstrument für die Praxis Persönliche Standort-Bestimmung: wie gehen Sie mit Gefühlen um? Einführung in emotionale Intelligenz: die Fähigkeit eigene und fremde Gefühle wahrzunehmen, zu verstehen und damit konstruktiv zu arbeiten Aufbau emotionaler Intelligenz: Gefühle aufsteigen lassen, Gefühle ausdrücken (können), Innere Reflexion: Was sagen mir meine Gefühle?, Handlungsoptionen entwickeln & Entscheidungen treffen Empathie-Fähigkeit: Emotionen erkennen und sich in andere hinein versetzen Exkurs in die Psychologie: Wahrnehmungsverzerrungen erkennen und damit umgehen Reflektiertes Führen in schwierigen Situationen

Methodik

Die Teilnehmer/-innen schildern schwierige Situationen aus Ihrer Führungspraxis. Die Gruppe meldet ihre spontanen Assoziationen, Gefühle und Gedanken zurück als Basis für die Erarbeitung von Handlungsoptionen. Passende Fälle können an Hand von Rollenspielen rekonstruiert werden. Das Seminar wird von einem Trainer- Tandem geleitet. Es ist durch einen Wechsel von praktischer Fallarbeit und inhaltlichem Input geprägt.

Termine und Orte

21.06.2018 (10:00) bis 22.06.2018 (15:00) | Nr.: MI-18-204229
BVS-Bildungszentrum Holzhausen, Utting
16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 400,00 €
Unterkunft: 49,00 €
Verpflegung: 53,00 €