Pädagogische Weiterbildung zum/zur Geprüften Dozentin/Dozent (BVS)

Erfolgreich Wissen vermitteln in Ausbildung und Fortbildung

Die Aktualität von Wissen verändert sich immer schneller und der Mensch muss immer mehr in die Lage versetzt werden, sich Informationen und Kenntnisse selbstständig und eigenverantwortlich anzueignen.

Lange Zeit war das Lernverständnis vom Bild des „Nürnberger Trichters” bestimmt: Die Lernenden nehmen den dargebotenen Stoff kopierend auf und können ihn entsprechend umsetzen.

Heute wissen wir aus den unterschiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen (z. B. Gehirnforschung, Lernpsychologie), dass Lernen ein aktiver, persönlicher Prozess des Aneignens von Wissen ist.

Für die Qualität der Aus- und Fortbildung und die Nachhaltigkeit des Lernens sind die fachlichen, die didaktisch-methodischen und die sozialen Kompetenzen von Dozentinnen und Dozenten von großer Bedeutung.

Aus diesen Erkenntnissen heraus hat die BVS die pädagogische Weiterbildung zur „geprüften Dozentin (BVS)”, zum „geprüften Dozenten (BVS)” konzipiert und führt diese seit einigen Jahren mit großem Erfolg – auch deutschlandweit – durch.

Die Weiterbildung ist folgendermaßen aufgebaut: Sie starten mit dem Basismodul „Lehren lernen”, besuchen die drei Aufbaumodule und das Abschlussmodul. Die Reihenfolge der Aufbaumodule legen Sie selbst fest, je nach Interesse oder terminlicher Vereinbarkeit. Oder möchten Sie die Seminare in kompakter Form absolvieren? Wir bieten Ihnen als Alternative unsere Sommerakademie (Basismodul und Modul 1) bzw. die Winterakademie (Modul 2 und Modul 3) an. Gerne beraten wir Sie im persönlichen Gespräch.

Durch die erfolgreiche Teilnahme am Abschlussmodul erwerben Sie das Zertifikat „geprüfte Dozentin (BVS)”, „geprüfter Dozent (BVS)”.

Ihr Nutzen

Die modularisierte Weiterbildung befähigt Sie, Ihren Unterricht/Ihr Seminar nach neuen lernpsychologischen Erkenntnissen zu planen, mit didaktisch-methodischem Geschick durchzuführen und zu reflektieren. Sie tragen somit wesentlich dazu bei, nachhaltiges Lernen lhrer Teilnehmer/-innen zu ermöglichen.

Zielgruppe und Zulassung

Nebenamtliche Dozentinnen und Dozenten, die in den Ausbildungslehrgängen und Fortbildungsseminaren der BVS tätig sind. Gerne können auch externe Interessenten teilnehmen. Die endgültige Zulassung zu den Modulen behält sich die BVS vor.

Konzept

Die Weiterbildung ist im Modulsystem aufgebaut, dauert insgesamt 11 Tage und umfasst 94 Unterrichtseinheiten (UE). Die Qualifizierung besteht aus einem Basismodul (24 UE), drei Aufbaumodulen (je 18 UE) und einem Abschlussmodul (16 UE).

Zur Erreichung des Zertifikates müssen die Module innerhalb von drei Jahren abgeschlossen werden.

Die Module werden ab einer festgelegten Mindestteilnehmerzahl angeboten.

Gebühren

Das Basismodul „Lehren lernen” und die pädagogischen Fachseminare sind für nebenamtliche Dozentinnen und Dozenten der BVS kostenfrei. Die kostenfreie Teilnahme an den anderen Modulen bzw. Pädagogikseminaren ist abhängig von der Höhe Ihrer Unterrichtstätigkeit bei der BVS.

Bitte beachten Sie, wenn Sie Ihre Teilnahme an der Veranstaltung nach Erhalt der Einladung absagen, können trotz grundsätzlicher Kostenfreiheit Stornogebühren auf Sie zukommen. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an uns.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen

Anmeldung

Die Anmeldung zu den einzelnen Modulen können Sie online über unsere Seminardatenbank vornehmen.