Verwaltungsinformationswirt/-in (BVS)

Die Qualifizierung für die „digitale Verwaltung“

Öffentliche Dienstleistungen ohne den Einsatz von Informationstechnologie und insbesondere Internet sind heute nicht mehr vorstellbar. Die sich wandelnden Aufgaben der modernen Verwaltung stellen auch für die IT permanente Herausforderungen dar. Besonders im Bereich des IT-Einsatzes werden daher interdisziplinäres Wissen und fachübergreifende Kompetenzen gefordert. Genau hier setzt unsere modular aufbauende Qualifizierung zum/zur Verwaltungsinformationswirt/-in (BVS) an. Egal, ob Neuling, alter Hase oder Quereinsteiger - mit unserem Angebot aktualisieren Sie Ihr IT-Wissen bzw. erweitern dieses systematisch. So sind Sie in der Lage, alle Fachprozesse rund um den Einsatz von IT sicher zu bewerten, fachkundig zu gestalten und versiert umzusetzen. Als Verwaltungsinformationswirt/-in (BVS) sind Sie Schnittstelle zu den Systemanbietern und zu den Fachabteilungen.

Ihr Nutzen

Sie erhalten Prozess-, Methoden- und modulabhängig auch Führungskompetenzen und werden so befähigt, Verantwortung zu übernehmen. Durch den hohen und anspruchsvollen Selbstlernanteil lernen Sie selbständig zu lernen, damit Sie sich laufend neue Themen und Fähigkeiten aneignen können. Es geht nicht allein um Wissensvermittlung. Am Ende der Qualifizierung sind Sie in der Lage, in typischen Praxissituationen zu handeln, denn Sie lernen von erfahrenen und kompetenten Praktikern.

Zielgruppe

Dienstkräfte aus der öffentlichen Verwaltung, zu deren Aufgaben die Planung und der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie gehören, insbesondere aus folgenden Bereichen:

  • IT-Abteilung
  • Systembetreuung
  • Organisation
  • Anwenderservice
  • Öffentlichkeitsarbeit und eGovernment

Voraussetzungen

Mehrjährige Praxiserfahrung mit PCs
Windows- und Office-Grundkenntnisse
Sicherer Umgang mit Internet und E-Mail

Kooperation

Die Qualifizierung zum/zur Verwaltungsinformationswirt/in (BVS) wird in Kooperation mit der Fachhochschule Ansbach durchgeführt.

Dozenten

Die Seminare werden von Dozentinnen und Dozenten der Bayerischen Verwaltungsschule sowie von Professoren der Fachhochschule Ansbach und Coburg durchgeführt. Unsere Dozenten verfügen über langjährige IT-Seminarerfahrungen und in besonderem Maße methodische und didaktische Fertigkeiten.

Unser Service

  • Modern ausgestatteter IT-Lehrsaal in unserem Bildungszentrum Lauingen (Donau)
  • Qualifizierung in Kleingruppen mit eigenem PC-Arbeitsplatz
  • Nutzung des IT-Lehrsaals außerhalb unserer Seminarzeiten
  • Aktuelle Schulungsbücher und Seminarunterlagen

Ihre Vorteile

  • Strukturierte Qualifizierung in einer Fachthematik
  • Aktuelle Seminarinhalte aus dem laufenden Fortbildungsprogramm
  • Flexible Buchung der einzelnen Seminare
  • Parallele Abwicklung der einzelnen Module

Module

Die Qualifizierung zum/zur Verwaltungsinformationswirt/in (BVS) ist modular aufgebaut. Erforderlich für die Zertifizierung ist die Teilnahme am Basismodul und an zwei fachspezifischen Modulen. Die Module setzen sich aus Seminaren der Bayerischen Verwaltungsschule zusammen, die im laufenden Fortbildungsprogramm angeboten werden.

Modultests

Jedes Modul endet mit einem schriftlichen Modultest (Gebühr 60 EUR). Dabei sind in 60 Minuten etwa 30 Fragen zu beantworten. Der Test gilt als bestanden, wenn der/die Teilnehmer/-in 50% der Maximalpunktzahl erreicht.

Qualifikationstest

Am Ende der Qualifizierungsmaßnahme steht ein mündlicher Qualifikationstest (Gebühr 180 EUR). Dabei wird jedes Modul 20 Minuten geprüft und das Modul gilt als bestanden, wenn 50% der Maximalpunktzahl erreicht werden.

Wiederholungstests und Nachprüfungen

Wird ein Modultest nicht bestanden, kann dieser wiederholt werden (Gebühr 60 EUR). Für Module, die im Qualifikationstest nicht bestanden werden, ist eine Nachprüfung erforderlich (Gebühr 120 EUR).

Urkunde

Sie erhalten eine Urkunde mit der Bezeichnung „Verwaltungsinformationswirt/-in (BVS)“ sobald Sie den Qualifikationstest für alle Module erfolgreich abgelegt haben.

Ansprechpartner

Photo of Ludwig  Kipfelsberger
Ludwig Kipfelsberger
Referent
Telefon
089 54057-640
Telefax
089 54057-699
Photo of Corina  Hartung
Corina Hartung
Organisation
Telefon
089 54057-656
Telefax
089 54057-699

Anmeldung