Qualitätstestierung - bestanden

Bayerische Verwaltungsschule (BVS) erhält erneut das Qualitätstestat nach LQW (Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Aus-, Fort- und Weiterbildung)

Zum dritten Mal in Folge haben die Bayerische Verwaltungsschule (BVS) und ihr Tochterunternehmen, die Bayerische Akademie für Verwaltungs-Management GmbH (BAV), das bundesweit bekannte Qualitätstestat erhalten. Das Qualitätsmanagementsystem LQW wurde von der ArtSet Forschung Bildung Beratung GmbH entwickelt und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des europäischen Sozialfonds gefördert. Diesem Modell der Lern- und Kundenorientierten Qualitätstestierung liegt der Gedanke zugrunde, dass Qualitätsmanagement nicht vorrangig ein technisches Verfahren ist, sondern als umfassende Organisationsentwicklung zu verstehen ist.

„Mit dieser freiwilligen Zertifizierung durch ein externes, unabhängiges Unternehmen, stellen wir sicher, dass unser Angebot lernzentriert ist und konsequent weiterentwickelt wird. Denn für uns steht der Lernende im Mittelpunkt“, betont BVS-Vorstand Monika Weinl und zitiert aus dem Leitbild: „Unser Anspruch ist es, Weiterbildung auf höchstem Niveau anzubieten. Das versprechen wir unseren Partnern und Trägern, der bayerischen Verwaltung – und daran arbeiten über 200 Mitarbeiter und weit über 1.000 Dozenten Tag für Tag.“

Um diesen Anspruch extern und objektiv überprüfen zu lassen, unterzieht sich die BVS bereits seit 2011, in einem 4-jährigen Turnus, dem bundesweit anerkannten Testierungsverfahren. Dazu wurde jeweils ein umfassender Selbstreport erstellt. Alle Geschäftsbereiche der BVS arbeiteten daran mit und legten die Qualitätsanforderungen ihrer Bereiche - und die Werkzeuge, um deren Einhaltung zu überprüfen - dar. Zwei unabhängige Gutachter überprüften und bestätigten diese. Nach einer Vor-Ort-Visitation wurden in einem Abschlussworkshop die strategischen Entwicklungsziele vereinbart. Für eine Retestierung müssen diese erfüllt werden.