Eine Frau mit dunklen Haaren steht vor einer Wand mit Symbolen und deutet auf eines davon. Im Vordergrund sieht man die Rücken und Köpfe der Zuhörenden.

Indirekteinleiter

Bezeichnung

Indirekteinleiter

Zielgruppe

Mitarbeitende bei Kreisverwaltungsbehörden, Regierungen und Gemeinden sowie von Industrie- und Gewerbebetrieben

Ihr Nutzen

In diesem Seminar machen Sie sich mit den Rechtsvorschriften vertraut. Sie lernen die neuen Entwicklungen kennen und erarbeiten Problemlösungen. Sie tauschen Ihre praktischen Erfahrungen mit weiteren Teilnehmenden aus.

Inhalt

- Rechtsvorschriften über die Genehmigungspflicht für das Einleiten wassergefährdender Stoffe in Sammelkanalisation und ihre Überwachung - § 58 WHG, Erfassen der Indirekteinleiter - Genehmigungspflicht - Genehmigungsbescheid - Überwachen der Indirekteinleiter - Eigenüberwachungsverordnung, AQS, Privater Sachverständiger - Abgrenzung zur Entwässerungssatzung - Umsetzung in die Praxis

Termine und Orte

21.07.2022 ( 09:00 ) bis 21.07.2022 ( 16:30 ) | Nr.: UT-22-222107
BVS-Bildungszentrum München, München

8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 180,00 €

Ihre Ansprechpartner

Eva-Maria Hübner

Eva-Maria Hübner
Organisation

089 54057-8685
089 54057-918685
huebner@bvs.de

Veronika Hutter

Veronika Hutter
Referentin

089 54057-8433
089 54057-918433
hutter@bvs.de

Seminaranmeldung, Ersatzteilnehmer, Stornierung, Umbuchung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an oder nutzen Sie das Anmeldeformular. Um Ersatzteilnehmer anzumelden, eine Buchung zu stornieren oder umzubuchen füllen Sie bitte das entsprechende Formular aus.