Unterricht an der BVS

Lebensmittelrechtliche Bußgeldverfahren

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen der Kreisverwaltungsbehörden, die Bußgeldverfahren im Lebensmittelrecht bearbeiten.

Voraussetzung

Es sollten bereits Kenntnisse der einschlägigen lebensmittelrechtlichen Vorschriften und des Ordnungswidrigkeitenrechts vorliegen.

Ihr Nutzen

Sie können aufgrund der einschlägigen Tatbestände aus dem LFBG und der EU-VO die Bußgeldverfahren richtig einleiten und inhaltlich fundiert abfassen.

Inhalt

- Tatbestände nach dem LFGB und EU-VO und der LMHV zur Einleitung des Bußgeldverfahrens - Aufklärung des Sachverhalts (Schwerpunkte anhand von typischen Fehlerquellen, Vernehmungen) - Bußgeldverfahren bei Personenhandelsgesellschaften und juristischen Personen - Verletzung der Aufsichtspflicht - Vertiefung anhand von Praxisfällen

Termine und Orte

20.09.2021 ( 13:30 ) bis 22.09.2021 ( 12:00 ) | Nr.: SG-21-216326
Hotel Rappen Rothenburg ob der Tauber GmbH & Co. KG, Rothenburg

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 320,00 €
Unterkunft: 98,00 €
Verpflegung: 81,00 €

Ihre Ansprechpartner

Andreas Balbach

Andreas Balbach
Organisation

089 54057-8687
089 54057-8699
balbach@bvs.de

Stefan Tanner

Stefan Tanner
Referent

089 54057-8606
089 54057-8699
tanner@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: