Unterricht an der BVS

Beschilderungen im Ruhenden Verkehr

(Kompaktseminar)

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen der Straßenverkehrsbehörden mit Grundkenntnissen im Beschilderungsbereich

Ihr Nutzen

Sie haben die Möglichkeit, fachlich moderiert, Problemstellungen der Beschilderungen im Ruhenden Verkehr zu diskutieren und alternative Lösungsmöglichkeiten für die Praxis kennen zu lernen.

Inhalt

- Beschilderungen in Zusammenhang mit folgenden Bereichen des Ruhenden Verkehrs: Halten und Parken nach § 12 StVO - Einrichtungen zur Überwachung der Parkzeit nach § 13 StVO - Abgrenzung: Halten - Parken - Abstellen von Fahrzeugen - Sondernutzung - Zusammenhang der Markierungselemente mit dem Halten und Parken (z.B. Parkflächenmarkierung) - Kennzeichnung von Feuerwehrzufahrten - Erhebung von Parkgebühren (§ 6a StVG)/Höchstsätze für Parkgebühren - Gebührenpflichtige Parkplätze bei Großveranstaltungen (§ 45 Abs.1 b Nr. 1 StVO) - Parkregelungen und Ausnahmegenehmigungen für Schwerbehinderte - Sonderrechte (§ 35 StVO) - Zonenhalteverbote, Bewohnerparkplätze, Behindertenparkplätze, verkehrsberuhigte Bereiche, Parkraumbewirtschaftungszonen

Termine und Orte

01.12.2021 ( 13:30 ) bis 03.12.2021 ( 12:00 ) | Nr.: SG-21-216297
Ammerseehäuser Riederau, Dießen

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 310,00 €
Unterkunft: 98,00 €
Verpflegung: 81,00 €

Ihre Ansprechpartner

Andreas Balbach

Andreas Balbach
Organisation

089 54057-8687
089 54057-8699
balbach@bvs.de

Stefan Tanner

Stefan Tanner
Referent

089 54057-8606
089 54057-8699
tanner@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: