Überwachung des Fließenden Verkehrs im Außendienst - Abschlussseminar

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen des Außendienstes im Fließenden Verkehr mit mindestens sechsmonatiger praktischer Erfahrung

Voraussetzung

Teilnahme an allen Modulen der Zertifizierung mit erfolgreicher Ablegung der jeweiligen Leistungsnachweise und eine mindestens sechsmonatige praktische Erfahrung im Außendienst. Das Seminar "Kommunikation und Konfliktlösung" kann nachgeholt werden - die Zertifizierung wird solange ausgesetzt. Sollte eine Zertifizierung nicht angestrebt werden, ist nur eine Teilnahme an den gesondert ausgeschriebenen Praxistagen möglich. Vor der Teilnahme an diesem Abschlussseminar muss ein Nachweis über die Schulung am technischen Gerät seitens der Hersteller vorgelegt werden. Im Leistungsnachweis können Fragen hierzu enthalten sein.

Ihr Nutzen

Sie können Wissenslücken schließen und Unsicherheiten in der Anwendung von Vorschriften in der Praxis abbauen sowie anschließend einen Leistungsnachweis zum Erhalt Ihrer Zertifizierung ablegen.

Inhalt

- Vertiefung der rechtlichen Kenntnisse, insbesondere der korrekten Anwendung der Geschwindigkeits-/Verkehrsüberwachungsrichtlinien und der weiteren Inhalte des Einführungsseminars - Ablauf des Verwarnungs/-Bußgeldverfahrens - Grundlagen der Fototechnik - Auskunftserteilung am Fahrzeug

Hinweis

Am letzten Seminartag wird ein Leistungsnachweis abgelegt.

Termine und Orte

09.11.2020 ( 13:30 ) bis 13.11.2020 ( 10:30 ) | Nr.: SI-20-211752
BVS-Bildungszentrum Lauingen, Lauingen

24 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 420,00 €
Unterkunft: 196,00 €
Verpflegung: 140,00 €

Ihre Ansprechpartner

Andreas Balbach

Andreas Balbach

089 54057-8687
089 54057-8699
balbach@bvs.de

Michaela Thienemann

Michaela Thienemann
Referentin

089 54057-8620
089 54057-8699
thienemann@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: