Effektive Kommunikation für einen professionellen Reisekostenservice

Einführung

Die Reisekostenabrechnung wird von dem/von der Antragsteller/-in nicht verstanden oder der Abrechnungsbetrag entspricht nicht seinen Erwartungen. Die Taxigebühren werden nicht übernommen, die Reise wird nicht als Dienstreise, sondern als Fortbildungsreise behandelt, o.Ä. Ihre Abrechnung richtet sich nach der Genehmigung. Mit Rückfragen und Beschwerden wendet sich der/die Antragsteller/- in aber nicht an die genehmigende Person sondern an Sie.

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen, die Reisekosten abrechnen

Ihr Nutzen

Sie führen erfolgreich Gespräche. Schwierige Gesprächssituationen gehen Sie ruhig und positiv an. Auch herausfordernde Antragsteller/-innen können Sie souverän beraten.

Inhalt

- Grundregeln der Kommunikation und Gesprächsführung - Gesprächstechniken bei Beschwerden und Konflikten - Souverän und gelassen bleiben - Besondere Anforderungen bei der Kommunikation am Telefon

Hinweis

Dieses Seminar ist auch ein Pflichtmodul für die Qualifizierung zur/zum "Reisekostensachbearbeiter/-in (BVS)". Alle weiteren Informationen finden Sie im Internet unter www.bvs.de/reisekostensachbearbeitung.

Termine und Orte

23.07.2020 ( 09:00 ) bis 23.07.2020 ( 16:30 ) | Nr.: PS-20-213713
BVS-Bildungszentrum München, München

8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 195,00 €

Ihre Ansprechpartner

Sarah Kästner

Sarah Kästner
Organisation

089 54057-8603
089 54057-8699
kaestner@bvs.de

Dagmar Fischberger

Dagmar Fischberger
Referentin

089 54057-8661
089 54057-8699
fischberger@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: