Unterricht an der BVS

Der Hausmeister bzw. die Hausmeisterin in leitender Funktion

Einführung

Innerhalb des Schulbetriebs kommt dem Hausmeister bzw. der Hausmeisterin einer Schule eine wichtige Rolle zu. Er bzw. sie leitet das Gebäudemanagement, was die Abklärung und Behebung technischer Gebäudeprobleme sowie die Organisation der Pflege des Schulgebäudes beinhaltet, und ist erster Ansprechpartner bzw. erste Ansprechpartnerin bezüglich aller gebäudetechnischen Fragen und Probleme für die Schulleitung, den Lehrkörper sowie Schüler und Schülerinnen. Daneben ist er bzw. sie aber oft auch noch Ansprechpartner bzw. Ansprechpartnerin für Sportvereine oder Volkshochschulen, welche die Räumlichkeiten der Schule für ihr Trainings- bzw. Lehrangebot nutzen dürfen. Die häufig verwendete Bezeichnung "Mädchen für alles" stellt daher eine meist unzureichende Umschreibung seines bzw. ihres Aufgabenspektrums dar und vernachlässigt insbesondere die notwendige Kommunikationsfähigkeit mit den bereits angeführten, unterschiedlichsten Zielgruppen sowie das eigenverantwortliche Treffen von Entscheidungen. Sich auf die jeweiligen Personen einzustellen, dabei ruhig und gelassen zu reagieren und klare Entscheidungen zu treffen, wenn nicht selten im hektischen Schulbetrieb alle auf einen einstürmen, ist nicht immer einfach. Der Hausmeister bzw. die Hausmeisterin hat daher eine verantwortungsvolle, leitende Funktion für die Aufrechterhaltung des Schulbetriebs.

Zielgruppe

Hausmeister bzw. Hausmeisterin, z.B. einer Schule

Ihr Nutzen

Im Seminar werden gemeinsam schwierige Situationen und Gespräche im Rahmen des skizzierten Aufgabenspektrums analysiert und Lösungsansätze erarbeitet. Der Schwerpunkt liegt eindeutig in der Verbesserung der Kommunikationstechniken sowie der Fähigkeit, eigenverantwortlich zu entscheiden.

Inhalt

- Problemfelder des Aufgabenspektrums - Grundlagen der Kommunikation - Wie kann ich Gespräche zielgerichtet führen? - Welche Gesprächstechniken gibt es? Wie setzte ich diese richtig ein? - Voranbringen von Gesprächen durch positive Argumentationstechniken - Zusammenhang von Stress und Kommunikation kennenlernen - Wie kann ich ruhig und gelassen bleiben? - Wie kann ich aufgebrachte Gesprächspartner bzw. Gesprächspartnerinnen beruhigen? - Entstehung und Vermeidung von Stress - Entspannungstechniken - Mut, selbständig Entscheidungen zu treffen - Grenzen setzen und die Einhaltung von Vereinbarungen überwachen

Termine und Orte

28.04.2022 ( 10:00 ) bis 29.04.2022 ( 15:30 ) | Nr.: MI-22-220238
Katholische Akademie in Bayern, München

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 440,00 €
Unterkunft: 52,00 €
Verpflegung: 56,00 €

Ihre Ansprechpartner

Sarah Kästner

Sarah Kästner
Organisation

089 54057-8603
089 54057-8699
kaestner@bvs.de

Miriam Welte

Miriam Welte
Referentin

089 54057-8693
089 54057-8699
welte@bvs.de

Seminaranmeldung, Ersatzteilnehmer, Stornierung, Umbuchung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an oder nutzen Sie das Anmeldeformular. Um Ersatzteilnehmer anzumelden, eine Buchung zu stornieren oder umzubuchen füllen Sie bitte das entsprechende Formular aus.