Unterricht an der BVS

Der Vollzug des Infektionsschutzgesetzes

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen der Kreisverwaltungsbehörden, einschließlich der Amtsärztinnen und Amtsärzte, die mit dem Vollzug des Infektionsschutzgesetzes befasst sind.

Voraussetzung

Grundkenntnisse im Vollzug des Infektionsschutzgesetzes sollten bereits vorhanden sein.

Ihr Nutzen

Für Mitarbeiter/-innen mit bereits tiefergehenden Kenntnissen im IfSG bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, diese aufzufrischen und insbesondere ihre Kenntnisse für den gerichtsfesten Vollzug zu vertiefen. Sie können damit rechtssichere und sachgerechte Entscheidungen treffen.

Inhalt

- Allgemeine und besondere Maßnahmen - Überwachung von Krankenhäusern und Arztpraxen - Maßnahmen in und Überwachung von Gemeinschaftseinrichtungen - Schutzmaßnahmen, Quarantäne, berufliches Tätigkeitsverbot - Gesundheitliche Behandlung durch das Gesundheitsamt - Grundzüge des Entschädigungsrechts nach dem IfSG - Grundzüge der Kostentragung nach dem IfSG - Verwaltungsrechtliche Umsetzung der Maßnahmen (besondere Bedeutung der Anhörung im IfSG, Gefahrenbegriffe, Verhältnismäßigkeit, Vorgehen bei Gefahr im Verzug)

Methodik

Grundlagen werden vertieft, typische Probleme im Vollzugsalltag des IfSG anschaulich beleuchtet und pragmatische Lösungswege vorgestellt. Dabei werden auch die für Verständnis und Vollzug des IfSG relevanten Teile des allgemeinen Verwaltungsrechts behandelt.

Termine und Orte

24.09.2021 ( 09:00 ) bis 24.09.2021 ( 16:30 ) | Nr.: SG-21-216324
BVS-Bildungszentrum München, München

8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 200,00 €

Ihre Ansprechpartner

Andreas Balbach

Andreas Balbach
Organisation

089 54057-8687
089 54057-8699
balbach@bvs.de

Stefan Tanner

Stefan Tanner
Referent

089 54057-8606
089 54057-8699
tanner@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: