Unterricht an der BVS

Fahrlehrerrecht

(Praxistag(e))

Zielgruppe

Beschäftigte von Fahrerlaubnisbehörden mit praktischen Erfahrungen im Fahrlehrerrecht

Voraussetzung

In diesem Seminar steht der Erfahrungsaustausch und das Behandeln konkreter Fragen aus der Praxis unter Beteiligung aller Teilnehmenden im Vordergrund, nicht in erster Linie Einzelvorträge. Die Dozentinnen und Dozenten übernehmen hier eine überwiegend moderierende und fachlich beratende Rolle. Aufbauend auf vorhandenen Grundkenntnissen wird weiterführendes und vertiefendes Wissen vermittelt. Fundierte fachliche Kenntnisse und praktische Erfahrungen sind daher Voraussetzung für eine Teilnahme.

Ihr Nutzen

Sie aktualisieren Ihren Rechtsstand nach den Änderungen im Fahrlehrerrecht und können Fälle aus der Praxis diskutieren.

Inhalt

- Aktuelle Entwicklungen im Fahrlehrerrecht - Erörterung von Praxisfragen anhand von Fällen aus dem Teilnehmerkreis, z. B. - Überwachung der Fahrschulen - Unlauterer Wettbewerb (Werbung der Fahrschulen) - Rabattgewährung, Pauschalpreisangebote - Abmahnung der Fahrlehrer/-innen nach Mitteilung des KBA bezüglich Verkehrsübertretungen - Überprüfung der persönlichen Zuverlässigkeit - Umgang mit Informationen von konkurrierenden Fahrschulen - Ordnungswidrigkeitenverfahren

Termine und Orte

28.07.2021 ( 13:30 ) bis 30.07.2021 ( 12:00 ) | Nr.: SI-21-216522
Landgasthof Euringer GmbH, Beilngries

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 300,00 €
Unterkunft: 98,00 €
Verpflegung: 81,00 €

Ihre Ansprechpartner

Sandra Hofknecht

Sandra Hofknecht
Organisation

089 54057-8681
089 54057-8699
hofknecht@bvs.de

Michaela Thienemann

Michaela Thienemann
Referentin

089 54057-8620
089 54057-8699
thienemann@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: