Unterricht an der BVS

Leichte und einfache Sprache in der Verwaltung

Einführung

Viele Erwachsene haben Probleme beim Lesen und Schreiben. Verstehen sie schon einfachere Texte oft nicht richtig, so tun sie sich mit Behörden-Texten besonders schwer. Dazu zählen vor allem Menschen mit Schwierigkeiten beim Lesen und Lernen, Ältere und Personen mit Behinderung. Hinzu kommt eine große Bevölkerungsgruppe mit (noch) geringen Deutschkenntnissen wie Migranten und Flüchtlinge. An diese wendet sich die Leichte Sprache. Texte in Leichter Sprache zu verfassen, heißt aber nicht, bloß einfacher zu schreiben, man muss auch die Regeln kennen. Behörden haben den gesetzlichen Auftrag, ihre Informationen auch für diese Zielgruppen verständlich aufzubereiten.

Zielgruppe

Alle, die Schreiben und Texte für solche Zielgruppen verfassen bzw. leicht verständlich aufbereiten wollen, ob Korrespondenz, Formulare, Internet usw.

Ihr Nutzen

Sie erhalten fundiertes Know-how fürs Formulieren in Leichter Sprache und in der weniger strengen Form der einfachen Sprache. Sie können zielgruppengerechte Texte/Schreiben verfassen, die verstanden werden und den Leser in die Lage versetzen, entsprechend zu reagieren. Bitte eigene Texte mitbringen, die Sie in leichte/einfache Sprache umsetzen wollen!

Inhalt

- Rechtlicher Rahmen für Behörden - Die Adressaten der Leichten Sprache – es profitieren mehr als gedacht - Leichte Sprache – einfache Sprache: Unterschiede und Gemeinsamkeiten - Leichte Sprache: Die besondere Grammatik: - Der „Dreischritt“: So werden Satzgefüge mit Kommas richtig aufgelöst, (Die Besonderheit bei Satzbau, -anschluss, Sprachstil) - Warum Genitiv- und Konditionalsätze zu kompliziert sind – Alternativen - Warum Personalpronomen wie „ihr“, „sein“ ersetzt werden müssen - Der richtige Umgang mit Fach- und Fremdwörtern - Leichte Sprache und Gendergerechte Sprache - So macht der „Mediopunkt“ komplexe Wörter lesbar - Praktische Übungen zur Anwendung der Regeln am Text - Gestaltungsregeln und visuelle Hilfsmittel - Exkurs: Tipps für gesprochene Leichte Sprache - Praxisteil: Umsetzung von Teilnehmer-Texten in Leichte bzw. leichte Sprache + Besprechung

Dozent

Sabine Schüttlohr

Termine und Orte

25.04.2022 ( 10:00 ) bis 26.04.2022 ( 15:30 ) | Nr.: AV-22-223209
BVS-Bildungszentrum Holzhausen, Utting

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 360,00 €
Unterkunft: 52,00 €
Verpflegung: 56,00 €

Ihre Ansprechpartner

Melanie Simon

Melanie Simon
Organisation

089 54057-8662
089 54057-918662
m.simon@bvs.de

Silke Seel

Silke Seel
Referentin

089 54057-8655
089 54057-8699
seel@bvs.de

Seminaranmeldung, Ersatzteilnehmer, Stornierung, Umbuchung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an oder nutzen Sie das Anmeldeformular. Um Ersatzteilnehmer anzumelden, eine Buchung zu stornieren oder umzubuchen füllen Sie bitte das entsprechende Formular aus.