Unterricht an der BVS

Gesunder Umgang mit Frust, um Stress vorzubeugen

Einführung

Enttäuscht und unzufrieden sein gehört auch zu unserem Arbeitsalltag. Nimmt die Unzufriedenheit verbunden mit einem sich ausgeliefert fühlen zu, sind wir frustriert. Frustration als Vorstufe von Stress hat langfristig negative Folgen für die Gesundheit. Der Umgang mit Frustration ist daher eine entscheidende Kompetenz, die letztlich dafür sorgt, dass wir Veränderungen einleiten oder unsere innere Haltung anpassen.

Zielgruppe

Alle Mitarbeitende, die Ihre Frustrationstoleranz erhöhen möchten, um für die Widrigkeiten des Arbeitsalltags besser gewappnet zu sein.

Ihr Nutzen

Die Teilnehmenden erfahren, wie Frustration entsteht. Sie erlernen Techniken und Methoden, wie Sie Frust vorbeugen und Ihre Frustrationstoleranz erhöhen, um langfristig gut arbeiten zu können.

Inhalt

- Frust und Stressfolgen - Aggressive und nicht-aggressive Folgen der Frustration - Frustration erkennen und konstruktiv damit umgehen - Produktive Erregung als positive Seite der Frustration - Inneres Team als Frust-Bewältigungs-Helfer - Ich-Zustände bewusst verändern - Realistische Zukunftsorientierung - Selbstcoaching: erste Schritte für den Arbeitsalltag

Termine und Orte

26.07.2021 ( 10:00 ) bis 27.07.2021 ( 15:30 ) | Nr.: PA-21-216768
Hotel am Schloßberg, Erding

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 400,00 €
Unterkunft: 49,00 €
Verpflegung: 53,00 €

Ihre Ansprechpartner

Melanie Simon

Melanie Simon
Organisation

089 54057-8662
089 54057-918662
m.simon@bvs.de

Ursula Gorges

Ursula Gorges
Referentin

089 54057-8690
089 54057-8699
gorges@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: