Eine Frau mit dunklen Haaren steht vor einer Wand mit Symbolen und deutet auf eines davon. Im Vordergrund sieht man die Rücken und Köpfe der Zuhörenden.

Fortbildung zum FQA-Auditor 4/2022 (Kombi), 1. Block: 10.-14.10.2022 (Digital) 2. Block: 14.-18.11. und 3. Block: 12.-16.12.2022 in Bad Aibling

Zielgruppe

Beschäftigte der Fachstellen Pflege- und Behinderteneinrichtungen – Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA) aller Professionen des multiprofessionellen Teams (MPT).

Ihr Nutzen

Die Aufgabe der FQA in Bayern ist die Überprüfung von stationären Einrichtungen der Pflege und für ältere Menschen, stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, stationären Hospizen sowie von ambulant betreuten Wohngemeinschaften und ambulanten Wohngruppen, um die Würde sowie die Interessen und Bedürfnisse pflege- und betreuungsbedürftiger Bewohnerinnen und Bewohner vor Beeinträchtigungen zu schützen. Um die Voraussetzungen für ein qualitätsgesichertes, bayernweit einheitliches Vorgehen im multiprofessionellen Team, bestehend aus Ärzten, Pflegefachkräften, Sozialpädagogen, Verwaltungskräften und ggf. Hygienekontrolleuren zu schaffen, wurde eine 15-tägige Fortbildung für alle Mitglieder des multiprofessionellen Teams konzipiert. Nach Abschluss der Fortbildung erhalten Sie eine Bestätigung über die Teilnahme an der Fortbildung zum FQA-Auditor.

Inhalt

Inhalt Block 1: Grundlagen des staatlichen Aufbaus Bayern, Normenhierarchie, Einführung in das PfleWoqG und die AV, Strafgesetzbuch, Differenzierung Leistungs-/Ordnungsrecht, Aufbau Prüfleitfaden, Qualitätsbereiche, Leitgedanken der FQA, QM der FQA, PDCA-Zyklus, Grundsätze der Urteilsbildung, Handlungsleitlinien "Von der Wahrnehmung zur Beurteilung" und "Feststellen von Mängeln und erheblichen Mängeln", Prüfauftrag der FQA, Allgemeine Gesprächsregeln, Gesprächsführung, Überblick über die Einrichtungsarten im Anwendungsbereich PfleWoqG, ambulant betreute Wohngemeinschaften, Kommunikation im MPT, Kommunikation, Wirkung nach außen.   Inhalt Block 2: HLL "Von der Wahrnehmung zur Beurteilung", Vorbereitung einer Einrichtungsbegehung, Eröffnungsgespräch, Aufbau von Mangelsachverhalten und Beratung, Vorbereitung Abschlussgespräch, Erstellung der Prüfberichte, Vernetzung zu anderen Behörden, Anordnungen, Rolle im MPT, HLL "Durchführung von turnusgemäßen Begehungen", Kommunikation: Vortragen von Mangelsachverhalten, Gesprächsführung in Konfliktsituationen, Personelle Vorgaben der AVPfleWoqG, Fachkraftberechnung, Mitwirkung und Teilhabe, Bauliche Mindestanforderungen (Konzeption).    Inhalt Block 3: Einschätzen von QM-Instrumenten der Einrichtung, Nationale Expertenstandards, Behinderungsarten, soziale Lebensbereiche in sozialtherapeutischen und sozialpsychiatrischen Einrichtungen, UN-Behindertenrechtskonvention, Leichte Sprache, soziale Lebensbereiche in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Teilhabe und Inklusion, Umsetzung des Betreuungsprozesses (Förder- und Hilfeplanung), Pflege und Dokumentation in Einrichtungen für MmB, Lebensqualität, demenziell veränderte Menschen in stationären Einrichtungen, Krankheitsbild Demenz, Validation, Menschen mit geistiger Behinderung und Demenz, Pflege- und Betreuungsplanung in Einrichtungen der Pflege, Wohn- und Lebensraumgestaltung in stationären Einrichtungen, Dokumentation in Einrichtungen der Pflege, Gesprächsführung mit dementiell veränderten Bewohnern, mit Bewohnern in soziotherapeutischen Einrichtungen, Gesprächsführung mit Menschen mit Behinderung, Kommunikation in besonderen Bedarfslagen, Kommunikation in schwierigen Situationen, FeM, Gewalt in Pflege und Betreuung.

Dozent

Referenten in wechselnder Besetzung

Hinweis

Für die aktiven Angehörigen einer FQA-Fachstelle werden die Kosten für das Seminar vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege übernommen und direkt mit der BVS abgerechnet. Sofern im Angebot aufgeführt, sind bei mehrtägigen Seminaren darin auch die Kosten für eine Übernachtung sowie die Verpflegung innerhalb dieses Zeitraums enthalten. Darüber hinaus gehende Kosten, z.B.: für eine Übernachtung bei Anreise am Vorabend, müssen selbst getragen, bzw. vorab mit dem eigenen Dienstherrn abgestimmt werden. Ihre Fortbildungs-/Reisekosten rechnen Sie bitte mit Ihrem Dienstherrn direkt ab. Von dieser Finanzierung ausgenommen sind Teilnehmer/-innen, die nicht zur FQA gehören oder von Behörden außerhalb Bayerns und von Bundesbehörden kommen. ...............ACHTUNG............... Voraussetzung für die Kostenübernahme sind die Angaben zu Ihrer Profession und FQA-Fachstelle, die Sie bitte auf der KOSTENÜBERNAHME-ERKLÄRUNG (die zusammen mit der Unterschriftsliste im Seminar aufliegt) vollständig angeben.

Technik

Benötigte technische Ausstattung vor Ort: stabiler Internetzugang, Lautsprecher und Mikrofon (z.B. integriert im Laptop oder Headset sowie Webcam Bitte beachten Sie: Die Nutzung ist nur mit folgenden Browsern möglich: Chrome, Firefox, Safari oder dem NewEdge. Mit dem in Windows enthaltenen Standardbrowser "EDGE" oder dem "Internet Explorer" ist eine Nutzung nicht möglich!

Termine und Orte

10.10.2022 ( 10:00 ) bis 14.10.2022 ( 12:15 ) | Nr.: WEB_SO-22-222850
BVS digital, Online

40 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 1.200,00 €

Derzeit stehen keine freien Plätze zur Verfügung. Bitte melden Sie sich trotzdem an! Wir versuchen Ihnen eine Teilnahme zu ermöglichen.

Ihre Ansprechpartner

Pinar Bernhardt

Pinar Bernhardt
Organisation

089 54057-8657
089 54057-918657
p.bernhardt@bvs.de

Gabriele Warfolomjeew

Gabriele Warfolomjeew
Referentin

089 54057-8651
089 54057-8699
warfolomjeew@bvs.de

Seminaranmeldung, Ersatzteilnehmer, Stornierung, Umbuchung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an oder nutzen Sie das Anmeldeformular. Um Ersatzteilnehmer anzumelden, eine Buchung zu stornieren oder umzubuchen füllen Sie bitte das entsprechende Formular aus.