Rechtliche Aspekte in der Flüchtlingsarbeit

Einführung

Das Deutsche und das Bayerische Integrationsgesetz zählten zu den in Politik und Gesellschaft am kontroversesten diskutierten Gesetzen im Jahr 2016. Insbesondere das Thema „Leitkultur“ und der Grundsatz des „Förderns und Forderns“ schlugen hohe Wellen in den öffentlichen Debatten. In diesem Seminar erhalten Sie einen kompakten Überblick über die Inhalte der Integrationsgesetze auf Bundes- und auf bayerischer Ebene.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen aus staatlichen und kommunalen Stellen, die im Arbeitsfeld der interkulturellen Arbeit, Migration und Integration tätig sind oder dort Fuß fassen möchten.

Ihr Nutzen

Sie kennen die wesentlichen Inhalte des Deutschen und des Bayerischen Integrationsgesetzes und wissen um die Querverweise und Auswirkungen auf andere bestehende gesetzliche Regelungen. Darüber hinaus verfügen Sie über einen kompakten Überblick über weitere relevante Rechtsquellen im Bereich der Flüchtlingsarbeit.

Inhalt

Das Deutsche Integrationsgesetz: Überblick & Inhalte Bundesverordnung zum Integrationsgesetz Das Bayerische Integrationsgesetz: Überblick & Inhalte Überblick über weitere einschlägige Gesetzesgrundlagen

Hinweis

Dieses Seminar ist ein Modul der zertifizierten Weiterbildung zur/zum "Referenten/-in für interkulturelle Arbeit & Integration". Das Seminar richtet sich ebenso an Personen, die sich im Bereich der interkulturellen Arbeit losgelöst von der Zertifizierung weiterbilden möchten.

Termine und Orte

10.10.2019 (09:00) bis 10.10.2019 (16:30) | Nr.: MI-19-208121
BVS-Bildungszentrum München, München
8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 210,00 €

Ansprechpartner/-in Organisation

Sarah Kästner
kaestner@bvs.de
089 54057-8603

Ansprechpartner/-in Inhalt

Sebastian Pagel
pagel@bvs.de
089 54057-8694

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen:


Kundenservice