Vollstreckungsfachwirt/-in (BVS)

Zertifizierte Weiterbildung für ein professionelles Forderungsmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Ein professionelles Forderungsmanagement ist die Grundvoraussetzung für die zeitnahe Beitreibung kommunaler und staatlicher Geldforderungen.

Ergänzend zu den Grund- und Aufbauseminaren der BVS erhalten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vollstreckungsstellen im Lehrgang Vollstreckungsfachwirt/-in (BVS) den Gesamtüberblick über die einzelnen Rechtsinstrumente und den gesamten Vollstreckungsprozess.


Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der öffentlichen Verwaltung, die bereits über Erfahrung im Vollstreckungswesen verfügen. Nähere Informationen zur Zulassung entnehmen Sie bitte dem Infoschreiben.


Mit 200 Unterrichtseinheiten in ca. 8 Monaten zum/zur Vollstreckungsfachwirt/in (BVS)


Unterricht: Der Unterricht findet grundsätzlich einmal pro Woche mit je 8 Unterrichtseinheiten, vorwiegend freitags, statt. Einzelne Termine sind auch an anderen Werktagen oder am Samstag möglich. Der Lehrgang wird derzeit in München angeboten.

Leistungsnachweis: An zwei Terminen finden Leistungsnachweise mit jeweils einer Dauer von 3 Zeitstunden statt.

Lehrgangsgebühr: Die Lehrgangsgebühr beträgt 2.610,-- €. Sie wird zu Beginn des Lehrgangs fällig. Hierüber erhalten die Teilnehmer/-innen einen Gebührenbescheid.



Ansprechpartner/-innen

Photo of Florian  Kielnhofer
Florian Kielnhofer
Referent
Telefon
089 54057-8660
Telefax
089 54057-8699