Eine Frau mit dunklen Haaren steht vor einer Wand mit Symbolen und deutet auf eines davon. Im Vordergrund sieht man die Rücken und Köpfe der Zuhörenden.

Die Gefährdungsbeurteilung

(Workshop)

Einführung

Die Gefährdungsbeurteilung ist derzeit in aller Munde. Nicht nur, weil die Arbeitgeber nach dem ArbSchG zur Durchführung verpflichtet sind, sondern auch, weil die Gefährdungsbeurteilung das zentrale Element im Arbeitsschutz ist. Doch wie führt man eine Gefährdungsbeurteilung durch, wer ist dafür verantwortlich und was passiert mit den Ergebnissen?

Zielgruppe

Gesundheits- und Sicherheitsbeauftragte, Führungskräfte, Mitarbeitende in Personalämtern, Gesundheitsämtern oder anderen Einrichtungen, Mitglieder von Personalvertretungen ohne Erfahrung bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen

Ihr Nutzen

Sie lernen die Grundzüge der Gefährdungsbeurteilung kennen und können nach Besuch des Seminars eigenständig Gefährdungsbeurteilungen erstellen.

Inhalt

Rechtliche Rahmenbedingungen (z.B. ArbSchG) Zuständigkeiten bei der Gefährdungsbeurteilung Methodik der Gefährdungsbeurteilung Psychische Gefährdungsbeurteilung Erfahrungsaustausch

Termine und Orte

12.07.2024 ( 09:00 ) bis 12.07.2024 ( 16:30 ) | Nr.: MI-24-231615
BVS-Bildungszentrum Nürnberg, Nürnberg

8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 240,00 €
Verpflegung: 0,00 €

Ihre Ansprechpartner

Sarah Überschär

Sarah Überschär
Organisation

089 54057-8603
089 54057-8699
sarah.ueberschaer@bvs.de

Sebastian Pagel

Sebastian Pagel
Produktverantwortung

089 54057-8694
089 54057-8699
pagel@bvs.de

Seminaranmeldung, Ersatzteilnehmer, Stornierung, Umbuchung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an oder nutzen Sie das Anmeldeformular. Um Ersatzteilnehmer anzumelden, eine Buchung zu stornieren oder umzubuchen füllen Sie bitte das entsprechende Formular aus.