Unterricht an der BVS

Leiten und steuern ohne Weisungsbefugnis

Einführung

Viele Stabstellenleitungen, Projektleitungen, Sprecher und Sprecherinnen von Netzwerken, Federführende bei Kooperationen haben keine oder wenig Weisungsbefugnis, von Sanktionsmöglichkeiten ganz zu schweigen. Gleichwohl tragen sie die Verantwortung für das Gelingen der Zusammenarbeit und für die Steuerung von Vorhaben. Statt anzuordnen, gilt es zu überzeugen - statt Weisungen zu erteilen, den Sinn einer Sache zu vermitteln.

Zielgruppe

Mitarbeitende mit Führungsaufgaben ohne Weisungsbefugnis

Ihr Nutzen

Sie sind sich der Besonderheiten von Führung ohne Personalverantwortung bewusst und setzen Instrumente lateraler Führung erfolgreich ein.

Inhalt

- Besonderheiten beim Führen ohne Weisungsbefugnis - Verschiedene Rollen in der Kooperation - Prinzipien lateraler Führung: Vertrauen aufbauen, Verhandeln strukturieren, Verständigung erreichen, Vereinbarungen schließen, Verantwortung übernehmen - Instrumente lateraler Führung: Zielvereinbarungen, Gesprächsführung, Projektsteuerung, Kontextsteuerung - Vermittlung von Sinn in Bezug auf die Arbeit

Termine und Orte

22.09.2022 ( 10:00 ) bis 23.09.2022 ( 15:30 ) | Nr.: MI-22-220237
Vienna House Easy Günzburg, Günzburg

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 440,00 €
Unterkunft: 52,00 €
Verpflegung: 56,00 €

Ihre Ansprechpartner

Sarah Kästner

Sarah Kästner
Organisation

089 54057-8603
089 54057-8699
kaestner@bvs.de

Miriam Welte

Miriam Welte
Referentin

089 54057-8693
089 54057-8699
welte@bvs.de

Seminaranmeldung, Ersatzteilnehmer, Stornierung, Umbuchung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an oder nutzen Sie das Anmeldeformular. Um Ersatzteilnehmer anzumelden, eine Buchung zu stornieren oder umzubuchen füllen Sie bitte das entsprechende Formular aus.