Migration nach Deutschland

Einführung

Migrationspolitik ist nicht nur ein komplexes rechtliches Fachgebiet, sondern gleichzeitig emotional stark aufgeladen. Die Migrationsbewegungen nach Deutschland haben die Bürgerinnen und Bürger schon immer interessiert und bewegt, sei es die Zuwanderung der Vertriebenen nach dem 2. Weltkrieg, die Gastarbeiterzuwanderung in den 1950er und 60er Jahren oder die Migration von Asylbewerbern Anfang der 1990er Jahre und ab dem Jahr 2015. Lange Zeit konnte Deutschland und Europa die Zuwanderung kontrollieren und steuern, nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit mit nordafrikanischen Regimen. Als diese infolge der Arabischen Revolution wegbrachen, brach auch der Schutzgürtel um Europa zusammen und zum ersten Mal in der Geschichte verloren die Europäischen Staaten die Kontrolle über die Menschen, die zu uns drängten. Migration ist ein komplexes Thema, weil hier sehr unterschiedliche Faktoren ineinandergreifen. In diesem Seminar erhalten Sie einen kompakten Überblick über Ursachen, Folgen und Wechselwirkungen der Migration sowie über Fluchtbewegungen.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen aus staatlichen und kommunalen Stellen, die im Arbeitsfeld der interkulturellen Arbeit, Migration und Integration tätig sind oder dort Fuß fassen möchten.

Ihr Nutzen

Sie können zahlreiche der Flüchtlingsthematik zugehörige Begrifflichkeiten abgrenzen und wissen um deren gesetzliche Verankerung bzw. rechtliche Verwendung. Sie haben einen Überblick über für die Verwaltung relevante Zahlen, Daten und Fakten und verstehen die Zusammenhänge mit aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen. Sie sind sich der Geschichte und Entwicklung von Migrationsbewegungen nach Deutschland bewusst und wissen um Ursachen, Motive und Folgen von Flucht für sowohl die geflüchteten Menschen als auch für Menschen im Zielland. Sie kennen die typischen Verläufe und Phasen von Migrationsbewegungen. Es gelingt Ihnen auf Basis dieses Hintergrundwissens adäquate Arbeits- und Umgangsformen mit geflüchteten Menschen zu entwickeln.

Inhalt

Begriffsabgrenzungen: Von A wie Asyl bis Z wie Zuwanderung Migration nach Deutschland: Geschichte & Gegenwart Ursachen, Motive und Folgen von Flucht & Migration Migrationsbewegungen: Zahlen, Daten, Fakten Verläufe von Migrationsbewegungen Gesellschaftliche Auswirkungen von Migration in Deutschland Rolle und Aufgabe der öffentlichen Verwaltung Ausblick: Herausforderungen der Zukunft

Hinweis

Dieses Seminar ist ein Modul der Weiterbildung zur/zum "Referenten/-in für interkulturelle Arbeit & Integration". Das Seminar richtet sich ebenso an Personen, die sich im Bereich der interkulturellen Arbeit losgelöst vom Weiterbildungslehrgang weiterbilden möchten.

Termine und Orte

24.06.2020 ( 10:00 ) bis 25.06.2020 ( 15:30 ) | Nr.: MI-20-212958
Hotel Gasthof Huber GmbH, Ebersberg

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 350,00 €
Unterkunft: 49,00 €
Verpflegung: 53,00 €

Ihre Ansprechpartner

Sarah Kästner

Sarah Kästner
Organisation

089 54057-8603
089 54057-8699
kaestner@bvs.de

Sebastian Pagel

Sebastian Pagel
Referent

089 54057-8694
089 54057-8699
pagel@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: