Unterricht an der BVS

Einladen statt beeinflussen: klar sein statt sich ausgeliefert fühlen

Einführung

Kennen Sie diese Momente in denen Sie etwas spontan zusagen und sich im Nachhinein fragen, wieso habe ich hier zugestimmt? Sind wir beeinflussbar oder gar manipulierbar? Werbeexperten würden dies sicherlich befürworten. Sie würden positiv „von Bedürfnissen wecken“ und „verführen mit emotionsgeladenen Wunschzuständen“ sprechen. Doch wie ist es im Arbeitsalltag? Auch hier gibt es starke Einladungen. Wer jedoch wer erkennt wofür er empfänglich ist, kann besser für sich entscheiden, ob er diesen Einlandungen auch Folge leisten möchte.

Zielgruppe

Mitarbeitende, die Ihre Handlungsvielfalt erweitern möchten, um gekonnt auf Beeinflussungsversuche zu reagieren.

Ihr Nutzen

Sie erkennen Beeinflussungsversuche schneller und können passend darauf reagieren, so dass Sie Ihre Handlungsmöglichkeiten vergrößern statt Energie in die Korrektur von unbewussten Reaktionen zu stecken.

Inhalt

- Für welche Einladungen bin ich empfänglich? - Woran erkenne ich einen „unfairen“ Kommunikationspartner? - Anliegen erkennen und in Bedürfnisse übersetzen - Interpretation oder Wahrnehmung? Umgang mit Verzerrungen - Manipulationseinladungen durchschauen und gekonnt zurückspielen - Suggestive Kommunikation - Überzeugen oder Überreden? - Argumentationsstrategien und –techniken - Fragetechniken

Termine und Orte

07.10.2021 ( 10:00 ) bis 08.10.2021 ( 15:30 ) | Nr.: PA-21-217140
Augsburg-Hotel Sonnenhof, Gersthofen

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 400,00 €
Unterkunft: 49,00 €
Verpflegung: 53,00 €

Ihre Ansprechpartner

Melanie Simon

Melanie Simon
Organisation

089 54057-8662
089 54057-918662
m.simon@bvs.de

Ursula Gorges

Ursula Gorges
Referentin

089 54057-8690
089 54057-8699
gorges@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: