Unterricht an der BVS

Kommunikation, Krisenbewältigung und Deeskalation in Bäderbetrieben

Bezeichnung

Kommunikation, Krisenbewältigung und Deeskalalation in Bäderbetrieben

Zielgruppe

Beschäftigte in Bäderbetrieben

Ihr Nutzen

In Bäderbetrieben, insbesondere in Freibädern, kommt es häufig zu Konflikten durch das Verhalten von Badegästen. Diese Konflikte werden oft durch Alkoholkonsum, Agressivität und Gewaltbereitschaft sowie Verständigungsprobleme verstärkt und können eskalieren. Nur mit strukturierten und besonnenen Verhalten des Personals kann diesen Problemen entgegentetreten werden. Hierzu müsen Grundlagen über die Kommunikation in Konfliktsituationen erlernt und trainiert werden. In diesem Seminar erfahren Sie wichtige Grundlagen über die Kommunikation und das richtige Verhalten in Konfliktsituationen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit spezielle Fallbeispiele zu trainieren.

Inhalt

-praxisnahe Beispiele von Konflikten und Eskalationen in Bäderbetrieben -Ursachen für Konflikte mit Badegästen in Bäderbetrieben -Selbstsicherheit durch gezieltes Handeln -Grundlagen der Gesprächsführung in Konfliktsituationen -Übungen zur Kommunikation und Konfliktbewältigung -Übertragung auf die tägliche Arbeit im Bäderbetrieb -intensive Übung praxisnaher Fallbeispiele -strukuriertes Handeln und Notfallpläne bei Eskalationen -Diskussion und Erfahrungsaustausch

Termine und Orte

10.11.2021 ( 13:30 ) bis 12.11.2021 ( 12:00 ) | Nr.: BB-21-218698
Arberland Hotel, Regen

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 260,00 €
Unterkunft: 98,00 €
Verpflegung: 81,00 €

Ihre Ansprechpartner

Nico Geißel

Nico Geißel
Organisation

089 54057-8436
089 54057-918436
geissel@bvs.de

Jörg Simon

Jörg Simon
Referent

09072 71-1700
09072 71-1799
simon@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: