Das BVS-Bildungszentrum Lauingen

Herzlich willkommen

Das BVS-Bildungszentrum Lauingen wurde 1998 als viertes Bildungszentrum der BVS in Bayern errichtet. Im landschaftlich attraktiven „Faiminger Tälchen“, nahe der Donau, entstand eine hochmoderne und architektonisch interessante Anlage. 

Die Architektur des Hauses mit ihren großzügigen Räumlichkeiten lässt eine offene und kommunikative Atmosphäre für unsere Gäste entstehen. So sind die optimalen Bedingungen für die Aus- und Fortbildung gegeben. Besonders auffallend ist die teils „bodenständige“, teils schwebende Konzeption des Bauwerks mit seinen markanten Holz- und Glasfassaden. Interessanter Anziehungspunkt ist die riesige Bogenskulptur des Münchener Künstlers Wilhelm Holderied „Tor des Windes“.
 
Das Bildungszentrum verfügt neben hervorragend ausgestattete Seminarräume und einer Aula, auch über ein Restaurant, einer Cafeteria und hauseigenen Freizeitmöglichkeiten, die jeden Aufenthalt angenehm und erfolgreich werden lassen. Neben den Lehrgängen und Seminaren der BVS, steht unser Haus auch externen Nutzern offen.


  • Die Cafeteria des Bildungszentrums (Foto: Jürgen Windisch)
  • Der Haupteingang des BVS-Bildungszentrums (Foto: Jürgen Windisch)
  • Seminarraum (Foto: Jürgen Windisch)
  • Blick auf das Hauptgebäude und Gelände des Bildungszentrums (Foto: Jürgen Windisch)
  • Teilnehmer/-innen in der Lehrgangspause (Foto: Jürgen Windisch)
  • Die Cafeteria des Bildungszentrums (Foto: Jürgen Windisch)
  • Teilnehmer/-innen genießen die Sonne (Foto: Jürgen Windisch)
  • Teilnehmer im Restaurant