Geprüfter Meister/Geprüfte Meisterin für Bäderbetriebe

Zu den umfassenden und verantwortlichen Aufgaben als Führungskraft in Bäderbetrieben gehören insbesondere die Organisation und Steuerung des Betriebes. Zur Bewältigung dieser Aufgaben ist die Berufsausbildung und konsequente Weiterbildung unumgänglich.

Neben fundierten Fachkenntnissen werden Methodenkompetenz, Kommunikationskompetenz und Sozialkompetenz in den Lehrgängen erworben und gefestigt.

Für die qualifizierte Wahrnehmung von verantwortlichen Führungsaufgaben in den Bäderbetrieben ist die Fortbildung zum/zur "Geprüften Meister/-in für Bäderbetriebe" unbedingt erforderlich. Dies gilt insbesondere auch für Nachwuchskräfte, die in Zukunft verantwortliche Aufgaben z. B. als Schichtleiter, stellvertretender Betriebsleiter oder Betriebsleiter übernehmen sollen.

Dieser Abschluss ist im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet.

Zielgruppe

Fachangestellte für Bäderbetriebe und Schwimmmeistergehilfen mit zweijähriger Berufserfahrung

Zulassungsvoraussetzung

Eine Zulassung für die Teilnahme an der Abschlussprüfung ist notwendig.

Bitte setzen Sie sich vor Anmeldung zum Lehrgang zur Abklärung der individuellen Zulassungsvoraussetzungen mit der zuständigen Stelle (Prüfungswesen) in Verbindung.

Ansprechpartner:

Robert Holaschke, Telefon 089 54057-8435, holaschke@bvs.de

Unser Konzept

Der Lehrgang gliedert sich in die Teile

  • Lehrgang zum Nachweis berufs- und arbeitspädagogischer Kenntnisse (2 Wochen)
  • Teil I Allgemeiner Teil (3 Wochen)
  • Teil II und III Fachtheoretischer und fachpraktischer Teil (10 Wochen)

und wird berufsbegleitend in Blockform durchgeführt. Er umfasst 15 Lehrgangswochen.

Die Prüfungen finden im Anschluss an die Lehrgangsteile statt.

Lehrgangsinhalte - Nachweis berufs- und arbeitspädagogischer Kenntnisse

Dauer: 2 Wochen

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Lehrgangsinhalte - Allgemeiner Teil (Teil I)

Dauer: 3 Wochen

  • Grundlagen für kostenbewusstes Handeln
  • Grundlagen für rechtsbewusstes Handeln
  • Grundlagen für die Zusammenarbeit im Betrieb

Lehrgangsinhalte - Fachtheoretischer und fachpraktischer Teil (Teil II/III)

Dauer: 10 Wochen

Theorie

  • Mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Bädertechnik
  • Bäderbetrieb
  • Schwimm- und Rettungslehre
  • Gesundheitslehre

Praxis

  • Rettungsschwimmen und Schwimmsport
  • Management und Führungsaufgaben
  • Betriebstechnische Situationsaufgabe

Termine

Der Lehrgang umfasst 15 Lehrgangswochen, die berufsbegleitend in Blockform durchgeführt wird.

Termine für den Lehrgang 2017/2018
Allgemeiner Teil (Teil I):
25.09. bis 29.09.2017 09.10. bis 13.10.2017
16.10. bis 20.10.2017
Die Prüfung für den Teil 1 findet am 02. und 03.11.2017 statt.
Fachtheoretischer und Fachpraktischer Teil (Teil II und III):
06.11. bis 10.11.2017 20.11. bis 24.11.2017
27.11. bis 01.12.2017 11.12. bis 15.12.2017
08.01. bis 12.01.2018 22.01. bis 25.01.2018
05.02. bis 09.02.2018 19.02. bis 23.02.2018
05.03. bis 09.03.2018 13.03. bis 16.03.2018
Nachweis berufs- und arbeitspädagogischer Kenntnisse mit abschließender Prüfung:
2 Lehrgangswochen
09.04. bis 13.04.2018 23.04. bis 27.04.2018

Änderungen vorbehalten

Ort

Die Lehrgangswochen in 2017 und der Lehrgang Nachweis berufs- und arbeitspädagogischer Kennnisse finden im BVS-Bildungszentrum Lauingen mit Unterkunft und Verpflegung statt. Die Lehrgangswochen vom 08.01.18 bis 16.03.18 finden im Evangelischen Bildungszentrum Hesselberg in 91726 Gerolfingen ebenfalls mit Unterkunft und Verpflegung statt.

Eine Befreiung von der Unterkunft ist nur in besonderen Ausnahmefällen laut unserer Satzung möglich und bei der BVS vor dem jeweiligen Lehrgangsbeginn rechtzeitig zu beantragen.

Gebühren

Lehrgang
Lehrgang zum Nachweis berufs- und arbeitspäd. Kenntnisse 670 €
Allgemeiner Teil (Teil I) 800 €
Fachtheoretischer und fachpraktischer Teil (Teil II und III) 2.590 €
Unterkunft und Verpflegung
Unterkunft im EZ 49 €/Tag Verpflegung 136,50 €/Woche

Die Gebührenbescheide über Lehrgangsgebühren werden zu Beginn des jeweiligen Lehrgangsteiles erhoben. Unterkunft und Verpflegung werden gesondert vor der jeweiligen Lehrgangswoche in Rechnung gestellt. Zusätzlich fallen Gebühren für Zulassung und Prüfungen an (siehe Prüfung).

Förderung nach Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz AFBG ist möglich.

Ihre Ansprechpartner