Unterricht an der BVS

Verfassen einer sicherheitsrechtlichen Anordnung - Verwaltungsverfahren und Bescheiderstellung -

Bezeichnung

Wie verfasse ich eine sicherheitsrechtliche Anordnung? - Verwaltungsverfahren/Bescheiderstellung -

Einführung

Die Durchsetzbarkeit sicherheitsrechtlicher Anordnungen erfordert insbesondere eine inhaltlich einwandfreie Bescheiderstellung. Viele Mitarbeiter/-innen haben aufgrund ihrer Aufgaben nicht die nötige Routine in der Erstellung von Bescheiden mit Nebenbestimmungen, Zwangsmitteln und Sofortvollzug. Dieses Seminar hat deshalb einen überwiegend verwaltungsverfahrensrechtlichen Inhalt und soll Ihnen anhand von praktischen Beispielen aus dem Sicherheitsrecht Hilfestellung bei der richtigen Abfassung Ihrer Bescheide geben.

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen von kreisangehörigen Gemeinden und Kreisverwaltungsbehörden sowie von weiteren für die Erstellung sicherheitsrechtlicher Bescheide beauftragten Fachbehörden

Ihr Nutzen

Sie können rechtssicher Bescheide in sicherheitsrechtlichen Belangen erstellen.

Inhalt

- Aufgaben und Befugnisse der Sicherheitsbehörde - Anordnungen aufgrund des LStVG - Fallbeispiele - Formulierungsbeispiele - Fehlerquellen - Zwangsmittel

Hinweis

In diesem Seminar geht es vorrangig um das verfahrensrechtliche Vorgehen. Einzelthemen aus dem Sicherheitsrecht können nicht behandelt werden. Hier verweisen wir auf die Fachseminare.

Termine und Orte

21.10.2021 ( 09:00 ) bis 21.10.2021 ( 16:30 ) | Nr.: SI-21-216353
BVS-Bildungszentrum Nürnberg, Nürnberg

8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 180,00 €

Ihre Ansprechpartner

Sandra Hofknecht

Sandra Hofknecht
Organisation

089 54057-8681
089 54057-8699
hofknecht@bvs.de

Stefan Tanner

Stefan Tanner
Referent

089 54057-8606
089 54057-8699
tanner@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: