Eine Frau mit dunklen Haaren steht vor einer Wand mit Symbolen und deutet auf eines davon. Im Vordergrund sieht man die Rücken und Köpfe der Zuhörenden.

Vollstreckungsfachwirte (BVS)

Zertifizierte Weiterbildung für ein professionelles Forderungsmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Ein professionelles Forderungsmanagement ist die Grundvoraussetzung für die zeitnahe Beitreibung kommunaler und staatlicher Geldforderungen.

Ergänzend zu den Grund- und Aufbauseminaren der BVS erhalten Beschäftigte von Vollstreckungsstellen im Lehrgang den Gesamtüberblick über die einzelnen Rechtsinstrumente und den gesamten Vollstreckungsprozess.

Der Lehrgang richtet sich an Beschäftigte in der öffentlichen Verwaltung, die bereits über mehrjährige Erfahrungen im Vollstreckungswesen verfügen und am Grundlagen- und Aufbauseminar teilgenommen haben.

Mit 212 Unterrichtseinheiten zum Vollstreckungsfachwirten (BVS)

Der Lehrgang findet berufsbegleitend, in der Regel einmal pro Woche mit je 8 Unterrichtseinheiten, vorwiegend freitags, statt und umfasst 212 Unterrichtseinheiten. Einzelne Termine sind auch an anderen Werktagen oder am Samstag möglich.

Der Lehrgang besteht aus 3 Abschnitten. Nach jedem Lehrgangsabschnitt ist ein dreistündiger Leistungsnachweis zu absolvieren (insgesamt drei).

Lehrgang Vollstreckungsfachwirte (BVS)
Lehrgangsabschnitt 1
Grundlagen, Vollstreckungsvoraussetzungen, -hindernisse und Vollzug, Informationsbeschaffung, Grundlagen der privatrechtlichen Vollstreckung, Vollstreckung in das bewegliche Vermögen
Lehrgangsabschnitt 2
Vollstreckungsaußendienst, Vollstreckung nach OwiG, Erzwingungshaft, Kommunikation/Gesprächsführung
Lehrgangsabschnitt 3
Vollstreckung in das unbewegliche Vermögen, Insolvenzrecht
Termine
Beginn Lehrgangsnummer Veranstaltungsort
11.11.2022 43122 Nürnberg

Ihre Ansprechpartnerinnen

Dorothea Klempnow
Produktverantwortung
Elena Vladimirova
Organisation

Wichtige Unterlagen