Unterricht an der BVS

Begutachtungsverfahren - Das Verfahren zur Überprüfung der Fahreignung -

(Praxistag(e))

Zielgruppe

Beschäftigte von Fahrerlaubnisbehörden, die mit Eignungsüberprüfungen befasst sind.

Ihr Nutzen

Sie können eine Anordnung rechtssicher erstellen und die Verwertbarkeit eines Gutachtens beurteilen und damit ein Begutachtungsverfahren rechtssicher durchführen.

Inhalt

- Einordnung von Berichten und Mitteilungen bezüglich der vermeintlichen Nichteignung von Personen zur Teilnahme am Straßenverkehr - Auswertung von Akten aus Bußgeld- und Strafverfahren - Erstellen von Anordnungen zur Eignungsüberprüfung, die verwaltungsgerichtlichen Grundsätzen entsprechen - "Richtiges Lesen" und Auswertung von ärztlichen sowie medizinisch-psychologischen Gutachten

Methodik

Sie werden zunächst durch das umfassende Spektrum der Begutachtung, beginnend mit der Erlangung der Erkenntnis bis zur Entscheidungsfindung (Beurteilung der Fahreignung), geführt. Für die praxisnahe Gestaltung des Seminars werden die von den Teilnehmer/-innen mitgebrachten Fälle besprochen.

Hinweis

Dieses Seminar behandelt die konkrete Erstellung von Begutachtungsanordnungen mit den neuen Standards anhand Ihrer praktischen Fälle (Ausarbeitung von Anordnungen).

Termine und Orte

13.10.2021 ( 13:30 ) bis 15.10.2021 ( 12:00 ) | Nr.: SI-21-216506
Landhotel Schneider Familie Schneider, Riedenburg / Buch

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 325,00 €
Unterkunft: 98,00 €
Verpflegung: 81,00 €

Ihre Ansprechpartner

Sandra Hofknecht

Sandra Hofknecht
Organisation

089 54057-8681
089 54057-8699
hofknecht@bvs.de

Michaela Thienemann

Michaela Thienemann
Referentin

089 54057-8620
089 54057-8699
thienemann@bvs.de

Seminaranmeldung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an. Alternativ können Sie das folgende PDF-Anmeldeformular nutzen: