Eine Frau mit dunklen Haaren steht vor einer Wand mit Symbolen und deutet auf eines davon. Im Vordergrund sieht man die Rücken und Köpfe der Zuhörenden.

Die Grundlagen der Verwaltungsvollstreckung - Basiswissen

(Grundseminar)

Einführung

Die Vollstreckung von Geldforderungen der bayerischen Gemeinden und Verbände wird grundsätzlich nach den Regeln des Verwaltungs- und Steuerrechts und der Zivilprozessordnung durchgeführt. Die kommunale Geldvollstreckung ist ein Aufgabengebiet, deren Wurzeln im besonderen Verwaltungsrecht liegen. Eine fachliche Kompetenz der Beschäftigten erhöht die Einnahmen der Kommune.

Zielgruppe

Beschäftigte, die Außenstände ihrer Gebietskörperschaft zu vollstrecken haben und sich hierfür Rechtssicherheit in der Verwaltungsvollstreckung aneignen wollen.

Ihr Nutzen

Sie bekommen einen fundierten Überblick über die wesentlichen Bestimmungen der Verwaltungsvollstreckung und werden dadurch in die Lage versetzt, die gesetzlichen Grundlagen richtig umzusetzen. Sie beherrschen das Prinzip der Eigentitulierung von öffentlich-rechtlichen Forderungen (allgemeine und besondere Vollstreckungsvoraussetzungen mit Vollstreckungsanordnung) und erkennen die Vorteile gegenüber zivilrechtlichen Gläubigern.

Inhalt

Rechtsvorschriften und wesentliche Grundlagen im Verwaltungsvollstreckungsrecht - Leistungsbescheide als Vollstreckungsgrundlage - Allgemeine und besondere Vollstreckungsvoraussetzungen - Verjährung - Zustellung, Zusendung, Bekanntgabe - Eigentitulierung/Vollstreckungsanordnung - Vollstreckungsadressat, Leistungspflichtiger - Vollstreckungshindernisse (z.B. Stundung, Erlass) Rechtsvorschriften und wesentliche Grundlagen im Privatrecht - Organe der Rechtspflege und Gerichtsorganisation - Schiedsverfahren, Mahnverfahren, streitiges Verfahren - Arten der Zwangsvollstreckung - Allgemeine Voraussetzung der Zwangsvollstreckung (Klausel, Zustellung, Rechtskraft)

Methodik

Praktische Fälle sollen Sicherheit und Vertrauen vermitteln.

Termine und Orte

18.07.2022 ( 13:30 ) bis 22.07.2022 ( 12:00 ) | Nr.: FI-22-222502
VIENNA HOUSE EASY LANDSBERG, Landsberg

32 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 660,00 €
Unterkunft: 208,00 €
Verpflegung: 160,00 €

26.09.2022 ( 13:30 ) bis 30.09.2022 ( 12:00 ) | Nr.: FI-22-222508
BVS-Bildungszentrum Neustadt, Neustadt

32 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 660,00 €
Unterkunft: 208,00 €
Verpflegung: 160,00 €

10.10.2022 ( 13:30 ) bis 14.10.2022 ( 12:00 ) | Nr.: FI-22-222509
Seminar- und Schulungszentrum Kloster Furth, Furth

32 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 660,00 €
Unterkunft: 208,00 €
Verpflegung: 160,00 €

24.10.2022 ( 13:30 ) bis 28.10.2022 ( 12:00 ) | Nr.: FI-22-222510
Seminar- und Schulungszentrum Kloster Furth, Furth

32 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 660,00 €
Unterkunft: 208,00 €
Verpflegung: 160,00 €

07.11.2022 ( 13:30 ) bis 11.11.2022 ( 12:00 ) | Nr.: FI-22-222507
BVS-Bildungszentrum Holzhausen, Utting

32 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 660,00 €
Unterkunft: 208,00 €
Verpflegung: 160,00 €

21.11.2022 ( 13:30 ) bis 25.11.2022 ( 12:00 ) | Nr.: FI-22-222505
BVS-Bildungszentrum Lauingen, Lauingen

32 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 660,00 €
Unterkunft: 208,00 €
Verpflegung: 160,00 €

Seminaranmeldung, Ersatzteilnehmer, Stornierung, Umbuchung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an oder nutzen Sie das Anmeldeformular. Um Ersatzteilnehmer anzumelden, eine Buchung zu stornieren oder umzubuchen füllen Sie bitte das entsprechende Formular aus.