Unterricht an der BVS

Ahndung von Schulpflichtversäumnissen

Bezeichnung

Ahndung von Schulpflichtversäumnissen

Zielgruppe

Beschäftigte von Kreisverwaltungsbehörden, die Bußgeldverfahren wegen Schulpflichtversäumnissen bearbeiten, von Schulämtern sowie Schulleitungen von Haupt- und Berufsschulen.

Ihr Nutzen

Sie können rechtssicherer mit der Bearbeitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren bei Schulpflichtversäumnissen umgehen.

Inhalt

- Ordnungswidrigkeitentatbestände im BayEUG - Vollzug bei der Kreisverwaltungsbehörde - Bußgeldverfahren gegen Schulpflichtige, Eltern, Arbeitgeber - Schulen als Anzeigeerstatter, Lehrer/-innen als Zeugen - Abfassung des Bußgeldbescheides und Zumessung der Geldbuße - Einspruch - Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft - Vertretung der Behörde im gerichtlichen Bußgeldverfahren - Vollstreckung gegen Jugendliche und Heranwachsende

Termine und Orte

20.06.2022 ( 13:30 ) bis 22.06.2022 ( 12:00 ) | Nr.: SI-22-221847
Landhotel Schneider Familie Schneider, Riedenburg / Buch

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Lehrgangsgebühr: 290,00 €
Unterkunft: 104,00 €
Verpflegung: 86,00 €

Derzeit stehen keine freien Plätze zur Verfügung. Bitte melden Sie sich trotzdem an! Wir versuchen Ihnen eine Teilnahme zu ermöglichen.

Ihre Ansprechpartner

Sandra Hofknecht

Sandra Hofknecht
Organisation

089 54057-8681
089 54057-8699
hofknecht@bvs.de

Michaela Thienemann

Michaela Thienemann
Referentin

089 54057-8620
089 54057-8699
thienemann@bvs.de

Seminaranmeldung, Ersatzteilnehmer, Stornierung, Umbuchung

Bitte melden Sie sich bevorzugt online über die Seminardatenbank an oder nutzen Sie das Anmeldeformular. Um Ersatzteilnehmer anzumelden, eine Buchung zu stornieren oder umzubuchen füllen Sie bitte das entsprechende Formular aus.